Neues aus dem VdVJ

Pressestelle des Jahres 2015


Die Mitglieder des Vereins der Versicherungsjournalisten haben am 12. März 2015 auf ihrer Frühjahrstagung in Berlin Russel Kemwa, Pressesprecher der Ratingagentur Assekurata in Köln, den Preis "Pressestelle des Jahres 2015" verliehen. Die Pressestellen der Versicherungsunternehmen sind in der Regel die ersten Ansprechpartner für Journalisten. Der vom VdVJ seit 2002 vergebene Preis für die beste Pressestelle des Jahres soll ein Ansporn sein, ihre Arbeit zu optimieren. Dabei kommt es den Journalisten insbesondere auf drei Dinge an: gute Erreichbarkeit, fachliche Kompetenz und Fairness auch in schwierigen Situationen.

"Russel Kemwa erfüllt alle diese Kriterien in vorbildlicher Art und Weise", sagte der VdVJ-Vorsitzende Philipp Krohn. Der Verleihung folgte eine intensive Diskussion über die Arbeit der Ratingagentur, ihre Pressearbeit und die Lage der Versicherungsbranche.

Der VdVJ vergibt seit 2002 seinen Pressestellen-Award für die beste Pressestelle des Jahres. Sinn und Zweck der Auszeichnung ist es, die Qualität der Pressearbeit zu verbessern, um so den journalistischen Alltag zu erleichtern.

Versicherungsjournalisten: Pressekonferenzen nicht abschaffen

Pressemitteilung, 25. November 2014
   Der Verein der Versicherungsjournalisten (VdVJ) fordert die Versicherungsunternehmen und -verbände auf, zu Jahresergebnissen und aktuellen Ereignissen Pressekonferenzen durchzuführen und sie nicht durch informelle Pressegespräche zu ersetzen. Der VdVJ spricht sich auch gegen die Verlagerung von Präsenzveranstaltungen komplett ins Internet aus. "Nur mit einer Pressekonferenz wird der einheitliche Zugang zu Informationen und Transparenz für alle (kombiniert mit der Möglichkeit zu vertiefenden Gesprächen im Anschluss) gewährleistet", heißt es in einem Beschluss, den die Mitgliederversammlung des Vereins am 22. November in Frankfurt einstimmig gefasst hat.
   Damit reagieren die Versicherungsjournalisten auf einen negativen Trend in der Branche. Eine Reihe von Unternehmen und Verbänden äußert sich nicht mehr in Pressekonferenzen, sondern in Gesprächen während des Abendessens oder in reinen Online-Gesprächen. Gerade bei schwierigen Themen wie der wirtschaftlichen Lage der Versicherungswirtschaft hat das negative Auswirkungen auf Journalisten und Leser.

Herbstreffen 2014 mit Niels Nauhauser


Im fachlichen Teil des diesjährigen Herbstreffens diskutierten die Vereinsmitglieder mit Niels Nauhauser, dem Referenten für Altersvorsorge, Banken und Kredite bei der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg.

Bei der turnusmäßig anstehenden Neuwahl des Vorstandes wurden gewählt: Philipp Krohn (Frankfurter Allgemeine Zeitung) als Vorsitzender, Herbert Fromme (Süddeutsche Zeitung/Versicherungsmonitor) als geschäftsführendes Vorstandsmitglied, Jonathan Gould (Reuters) als Kassenführer, Thomas List (Börsen-Zeitung) als Schriftführer und Oliver Süß (Bloomberg News) als Online-Beauftragter. Bis auf Jonathan Gould gehörten die Mitglieder auch dem bisherigen Vorstand an. Monika Lier, die bislang die Kasse verwaltete, kandidierte nicht wieder. Die Mitgliederversammlung dankte ihr mit großem Applaus. (Foto: Claus-Peter Meyer)

Herbstreffen 2013 mit Felix Hufeld


Beim diesjährigen Herbsttreffen des Vereins der Versicherungsjournalisten, das wie immer in Frankfurt am Main stattfand, war Felix Hufeld, Exekutivdirektor für Versicherungsaufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu Gast.

Hufeld, der seit Anfang des Jahres im Amt ist, berichtete über die Arbeit der Aufsichtsbehörde und die Lage der Versicherungsbranche in Anbetracht von Herausforderungen wie Niedrigzinsphase und höhere Eigenmittelanforderungen durch neue aufsichtsrechtliche Vorschriften wie Solvency II.


In der anschließenden Mitgliederversammlung wurde Rita Lansch einstimmig zur Ehren-Vorsitzenden des Vereins der Versicherungsjournalisten gewählt. Lansch hatte dem Verein seit der Gründung im April 2001 als Vorsitzende vorgestanden und war 2012 ausgeschieden.

Mit der Wahl würdigten die Vereinsmitglieder Lansch's Verdienste und ihr großes Engagement für den Verein und seine Mitglieder.

(Foto: Hubert Clemens)

Pressestelle des Jahres 2013


Die Mitglieder des Vereins der Versicherungsjournalisten haben auf ihrer Frühjahrstagung am 23. April 2013 in Berlin Immo Dehnert, Leiter Konzernkommunikation der Wüstenrot & Württembergische AG, und seinen Mitarbeitern den Preis „Pressestelle des Jahres 2013“ verliehen.

Dehnert ist 45 Jahre alt und arbeitet seit 2006 bei dem Stuttgarter Unternehmen.

Der VdVJ vergibt seit 2002 seinen Pressestellen-Award für die beste Pressestelle des Jahres. Sinn und Zweck der Auszeichnung ist es, die Qualität der Pressearbeit zu verbessern, um so den journalistischen Alltag zu erleichtern.

(Foto: Ellen Bocquel)

Herbstreffen 2012 in Frankfurt wählt neuen VdVJ-Vorsitzenden


Beim Herbsttreffen hatte der VdVJ in diesem Jahr Gabriel Bernardino, Chairman der Eiopa und damit Europas obersten Aufseher für den Versicherungssektor, zu Gast, der über den aktuellen Stand der Vorbereitungen für Solvency II und die Arbeit der Aufsicht berichtete. (Fotos: Monika Lier)

Die anschließende Mitgliederversammlung wählte Philipp Krohn zum neuen Vorsitzenden des fünfköpfigen Vorstands. Krohn arbeitet seit Mitte 2008 für die Wirtschaftsredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und schreibt seit 2009 über Versicherungsthemen. Krohn folgt auf Rita Lansch, die dem Verein seit der Gründung im April 2001 als Vorsitzende vorgestanden hatte. Aufgrund ihres Berufswechsels war Lansch war Mitte 2012 satzungsgemäß aus dem Verein ausgetreten.


In der Mitgliederversammlung verabschiedete der VdVJ die langjährige Vorsitzende mit Dank für ihre kritische, engagierte und fundierte Arbeit für den Verein. Die Mitgliederversammlung bedauerte ausdrücklich, dass Lansch wegen ihrer kritischen Berichterstattung und ihres Eintretens für Journalisteninteressen ihre Stelle als Chefredakteurin der Zeitschrift „Versicherungswirtschaft“ verloren hatte.

Die weiteren Vereinsvorstände wurden von der Mitgliederversammlung wiedergewählt. Neben Krohn besteht der Vorstand damit aus Herbert Fromme, Thomas List, Monika Lier und Oliver Süß.

Pressestelle des Jahres 2012


Der VdVJ hat auf seiner Frühjahrstagung Thomas von Mallinckrodt, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Talanx AG, und seinen Mitarbeitern den Preis der „Pressestelle des Jahres 2012“ verliehen. Die Arbeit der Talanx Pressestelle zeichnet sich nach Meinung der Fachjournalisten durch ein hohes Maß an Fairness und Solidität aus.

„Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr wieder eine Pressestelle auszeichnen können, nachdem wir im vergangenen Jahr keinen Preisträger finden konnten. Mit Herrn von Mallinckrodt würdigen die Journalisten einen Pressesprecher, auf den in jeder Beziehung Verlass ist. Leider ist das immer noch nicht selbstverständlich," sagte VdVJ-Vorsitzende Rita Lansch.

(Foto: Monika Lier)

Jubiläumsfeier Zehn Jahre VdVJ

Der Verein der Versicherungsjournalisten (VdVJ) ist zehn Jahre alt geworden. Das haben wir am am 4. November 2011 in der Villa Bonn in Frankfurt am Main gebührend gefeiert. Mehr als 100 Gratulanten aus der Versicherungswirtschaft und aus den Medien lauschten musikalischen Darbietungen sowie einer Rede der VdVJ-Vorsitzenden Rita Lansch, in der sie erfuhren, wie es dazu kam, dass sich am 1.4.2001 in Königswinter 17 Journalisten entschieden, den VdVJ zu gründen.


Allianz-Kommunikations-Chef Emilio Galli-Zugaro nahm in einem Vortrag die aktuellen Herausforderungen der Unternehmenskommunikation zum Thema, um die sich anschließend eine lebhafte Podiumsdiskussion mit Journalisten und Pressesprechern drehte. Danach war noch bei Getränken und Fingerfood Gelegenheit zum zwanglosen Gedankenaustausch abseits konkreter Anlässe oder Themen. Zu den Gästen gehörten Gabriel Bernardino, Chairman der europäischen Aufsichtsbehörde Eiopa, und Dr. Thomas Steffen, Abteilungsleiter Europapolitik im Bundesministerium der Finanzen und früher Chef der Versicherungsaufsicht in der BaFin. Weitere Bilder finden Sie hier.

Herbsttreffen 2010


Beim alljährlichen Herbstreffen in Frankfurt hatte der VdVJ Oliver Bäte, Vorstandsmitglied und Finanzchef der Allianz SE, zu Gast. Bäte legte den Journalisten seine Sichtweise zu den Auswirkungen von Solvency II auf die Versicherungsbranche dar. Die anschließende Mitgliederversammlung wählte den fünfköpfigen Vorstand für zwei weitere Jahre in seiner bestehenden Besetzung wieder (Foto: Hubert Clemens).

Pressestelle des Jahres 2010


Der VdVJ hat am 17. März Dr. Gerd Benner, dem Leiter der Unternehmenskommunikation bei der Debeka Versicherungsgruppe, die Auszeichnung zum Pressesprecher des Jahres 2010 verliehen. Benner nahm diese stellvertretend für das Team der Debeka-Pressestelle entgegen, die neben ihm noch aus seinem Stellvertreter Christian Arns sowie Dorothee Hoffmeier besteht.

Die Versicherungsjournalisten würdigten vor allem die hohe fachliche Kompetenz von Benner, die unkomplizierte Erreichbarkeit sowie den fairen und respektvollen Umgang miteinander. Für das kleine Team ist Pressearbeit auf nachhaltige Kontakte ausgerichtet, was die Journalisten ebenso zu schätzen wissen wie kurze Informationswege im Hause Debeka (Foto: Manfred Brüss).

Herbsttreffen 2009


In diesem Jahr konnte der VdVJ am 7. November in Frankfurt Dr. Thomas Steffen, Exekutivdirektor Geschäftsbereich Versicherungsaufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) als Redner für das alljährliche Herbsttreffen gewinnen.

Steffen, der bereits das zweite Mal zu Gast beim VdVJ war, referierte vor 15 Mitgliedern über die Lage der Versicherungswirtschaft im zweiten Jahr der globalen Finanzkrise sowie über aktuelle Reformdiskussionen für die Aufsichtsbehörde. Anschließend stellte er sich den Fragen der Journalisten (Foto: Hubert Clemens).

Pressestelle des Jahres 2009


Der Verein der Versicherungsjournalisten (VdVJ) hat am 24. März in Berlin Martina Faßbender, der Leiterin Konzernkommunikation der Delta Lloyd Deutschland, die Auszeichnung zur Pressesprecherin des Jahres 2009 verliehen. Der seit 2002 vergebene Preis würdigt im Wesentlichen eine gute Erreichbarkeit, fachliche Kompetenz und Fairness auch in schwierigen Situationen.

Die gebürtige Westfälin führt ein Team aus vier Personen und berichtet als Führungskraft direkt an den Vorstandsvorsitzenden. Zudem ist sie Mitglied im internationalen Kommunikationsteam der Delta Lloyd Gruppe.

Auf dem Bild:
Martina Faßbender (links)
und Rita Lansch.
(Foto: Monika Lier)

Dank an Erich Erlenbach und Rolf Combach


Der Vorstand des VdVJ traf sich am 14. Februar 2009 in Köln zu seiner regulären Vorstandssitzung.

Beim anschließenden Abendessen mit Erich Erlenbach (vorne rechts) und Rolf Combach (vorne links) stand vor allem eines im Vordergrund: den beiden langjährigen VdVJ-Vorstandsmitgliedern im Namen aller Vereinsmitglieder den herzlichsten Dank für Ihr Engagement in den vergangenen Jahren auszusprechen. Beide hatten im November nach mehr als sieben Jahren Vorstandsarbeit ihre Mandate niedergelegt.

Herbsttreffen 2008


Beim Herbsttreffen unseres Vereins in Frankfurt/Main nahmen am 15. November 17 Kolleginnen und Kollegen teil. Gast war Versicherungsombudsmann Professor Günter Hirsch der uns über seine Tätigkeit unterrichtete.


Die Versammlung wählte zudem einen neuen Vorstand. Gewählt wurden Monika Lier, Oliver Süß, Thomas List, Rita Lansch und Herbert Fromme. Der Vorstand wählte nach der Mitgliederversammlung Rita Lansch zur Vorsitzenden. Herbert Fromme ist geschäftsführendes Vorstandsmitglied. Die Kassenführung wird dabei von Monika Lier geleitet. Thomas List fungiert als Schriftführer, Oliver Süß wird sich um den Internet-Auftritt des Vereins kümmern.

Auf dem Bild: (von links nach rechts) Herbert Fromme, Rita Lansch, Oliver Süß, Monika Lier, Thomas List (Fotos: Hubert Clemens)

Erich Erlenbach und Rolf Combach kandidierten nach mehr als sieben Jahren Vorstandsarbeit nicht wieder. Sie wurden von der Mitgliederversammlung mit großem Beifall und Dank aus ihren Vorstandsämtern verabschiedet.

Pressestelle des Jahres 2008


Gleich zwei Pressestellen konnte der Verein der Versicherungsjournalisten am 26.März in Berlin auszeichnen: Sowohl die Pressestelle der AXA–Versicherung als auch die Pressestelle der Victoria-Versicherungen erhielten die Auszeichnung „Pressestelle des Jahres 2008“.

Für die AXA nahm der Leiter der Pressestelle Ingo Koch die Ehrung entgegen, für die Victoria tat dies Pressesprecher Stephan Kronenberg.

Auf dem Bild:
(von links nach rechts)
Stephan Kronenberg,
Ingo Koch, Rita Lansch.
(Foto: Hubert Clemens)

Mitgliederversammlung 2007



Der VdVJ konnte für die diesjährige Mitgliederversammlung am 10.11.07 in Frankfurt als Gastreferent Wolfgang Schäfer (2. v.r.), Vors. Richter am VG Frankfurt am Main, gewinnen (Foto: Hubert Clemens).

Pressestelle des Jahres 2007


Die Vorsitzende des VdVJ, Rita Lansch, beglückwünscht Herrn Jesumann von der Provinzial Kiel zur Wahl als "Pressestelle des Jahres 2007"

Die Versicherungsjournalisten haben auf ihrer Frühjahrstagung in Berlin Mitte März die Pressearbeit von Günther Jesumann von den Provinzial Nord Versicherungsgesellschaften in Kiel gewürdigt. Die von Jesumann geleitete Pressestelle der Gesellschaft wurde als "Pressestelle des Jahres 2007 " ausgezeichnet. Mit der jährlichen Ehrung einer Pressestelle setzt sich der Verein der Versicherungsjournalisten für mehr Qualität und Professionalität in den Pressestellen der Assekuranz ein.

Damit würdigen die Journalisten die langjährige Arbeit von Günther Jesumann, der sich als kompetenter, ehrlicher und fairer Gesprächspartner erwiesen hat. Von seinem nach seiner Einschätzung eher "chaotischen" Arbeitsstil ist draußen nichts zu spüren. Im Gegenteil, er hat die Pressestelle so organisiert, dass sie jederzeit erreichbar und äußerst zuverlässig arbeitet.

Mitgliederversammlung 2006



Auf der Mitgliederversammlung 2006 in Frankfurt am 25.11.06 gab es bei den Vorstandswahlen keine Veränderungen. Der alte Vorstand wurde für weitere zwei Jahre wiedergewählt. Unser Gast Frank Begas (Bildmitte), Kanzlei für Versicherungsrecht, referierte über die Problematik mancher Versicherer, wenn sie für Berufsunfähigkeitsversicherungen leisten sollen.

Pressestelle des Jahres 2006


Auf ihrer Frühjahrstagung am 22.3.06 in Berlin haben die Versicherungsjournalisten die Pressestelle der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zur „Pressestelle des Jahres 2006“ gekürt. Die Ehrung gilt besonders Peter Abrahams, der das Versicherungssegment der BaFin- Pressearbeit leitet.

Mit der jährlichen Ehrung einer Pressestelle setzt sich der Verein der Versicherungsjournalisten e.V. (VdvJ) für mehr Qualität und Professionalität in den Pressestellen der deutschen Assekuranz ein.

Die Arbeit von Herrn Abrahams – als unserem ersten Ansprechpartner in Versicherungsangelegenheiten bei der BaFin- bekommt die Auszeichnung wegen beständiger Fairness und wegen der erreichten Professionalisierung. Hier fällt die hervorragend organisierte Erreichbarkeit ebenso wie die Kompetenz des Ansprechpartners ins Gewicht. (Foto: Monika Lier)

Pressestelle des Jahres 2005


Die Versicherungsjournalisten haben auf ihrer Frühjahrstagung in Berlin am Dienstag, dem 5. April 2005, die Münchener Rück zur Pressestelle des Jahres 2005 gekürt. Mit dieser jährlichen Aktion setzt sich der Verein der Versicherungsjournalisten für mehr Qualität und Professionalität in den Pressestellen der Assekuranz ein.

Das Team um Rainer Küppers bekommt die Auszeichnung wegen ihrer stets fairen Pressearbeit - vor allem auch während des schwierigen Rückversicherungs-Umfelds nach dem 11. September 2001. Die Journalisten wissen ebenso den professionellen Standard der Münchener in der alltäglichen Pressearbeit zu schätzen. Dazu zählt eine gut durchorganisierte Abteilung ebenso wie die Kompetenz der Ansprechpartner, ihre Erreichbarkeit und die Durchführung von Pressekonferenzen und Ausgestaltung von Pressemitteilungen. Unser Bild zeigt rechts Rainer Küppers, dem Rita Lansch, Vorsitzende des VdVJ, die Auszeichnung überreicht.